Ist eine Entschuldung bei Immobilieneigentum möglich?

Grundsätzlich können Sie sich auch als Eigentümer von deutschen Immobilien über das englische Insolvenzverfahren befreien. Sie gehen aber das Risiko ein, dass Ihnen aufgrund der Immobilie neue Schulden entstehen.

Solange die Immobilie überschuldet ist, wird sich der englische Insolvenzverwalter nicht dafür interessieren und die Restschuldbefreiung nach 12 Monaten erteilen.

Allerdings behält die über Grundschulden abgesicherte Bank das Verwertungsrecht und wird ein Zwangsversteigerungsverfahren einleiten.

[dropcap]Tip[/dropcap]Entstehen in der Zeit zwischen Insolvenzantrag und Versteigerung neue Immobilienschulden wie beispielsweise laufende Wohngelder bei Eigentumswohnungen, haften Sie wiederum für diese neuen Schulden.

Im Ergebnis verhält es sich also so, dass Sie von dem Immobiliendarlehen restschuldbefreit werden, die Bank darf die Immobilie aber weiterhin ungestört und über die Erteilung der Restschuldbefreiung hinaus durch Zwangsversteigerung verwerten.

[button text=“mehr“ link=“http://dols-franzke.de/eu-insolvenz-fragen-und-anworten-zur-eu-insolvenz-in-england-oder-frankreich/“ title=“Fragen und Anworten zur EU-Insolvenz in England oder Frankreich“]









Vielen Dank für Ihre Nachricht

Wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren

Dols | Franzke

Schlüterstrasse 53

10629 Berlin

Tel. +49 30 30 61 23 45

Fax +49 30 30 61 23 46