Verbraucherinsolvenz oder Regelinsolvenz – Welches Verfahren muss ich durchlaufen?

Regelinsolvenz für Selbständige aller Art, Verbraucherinsolvenz für Arbeitnehmer, Rentner, Arbeitslose, usw. – in beiden Fällen wird die Restschuldbefreiung ausgesprochen – Verbraucherinsolvenz stets angenehmer, als Regelinsolvenz

Das Regelinsolvenzverfahren ist für Personen mit Einkünften aus selbständiger Tätigkeit (also Freiberufler, Gewerbetreibende, Unternehmer) und für ehemalige Selbständige mit mehr als 20 Gläubigern oder Schulden aus Arbeitsverhältnissen.

Das Verbraucherinsolvenzverfahren hingegen richtet sich an alle anderen Personen, wie Arbeitnehmer, Arbeitslose, Rentner, usw.

Welches Verfahren man durchlaufen muss, ist vom Ergebnis her betrachtet, egal. In beiden Fällen erhält der Schuldner zum Abschluss des sechsjährigen Insolvenzverfahrens die Restschuldbefreiung.

Die Verfahren unterscheiden sich jedoch in ihrem Ablauf.

Während für das Regelinsolvenzverfahren die ausgeschlafenen, sehr professionellen Insolvenzverwalter den Schuldnern auf die Nerven gehen und möglichst alles anfechten, was irgendwie zurückgeholt werden kann, bestellen die Gerichte für das Verbraucherinsolvenzverfahren nur die “dummen” Insolvenzverwalter ein.

[dropcap]Tip[/dropcap]Der “dumme” Insolvenzverwalter für die Verbraucherinsolvenz – auch Treuhänder genannt – wird weitaus weniger bohren und er besitzt kein automatisches Anfechtungsrecht. Das ist ein imenser Vorteil für den betroffenen Schuldner und sein Umfeld.

Im Ergebnis ist die Verbraucherinsolvenz also angenehmer, als die Regelinsolvenz. Der ehemals selbständige Schuldner sollte möglichst alles versuchen, um die Voraussetzung für die Verbraucherinsolvenz zu erfüllen.

[button text=”mehr” link=”http://dols-franzke.de/privatinsolvenz-tipps-zur-verbraucherinsolvenz-und-privatinsolvenz/” title=”Tipps zur Verbraucherinsolvenz und Privatinsolvenz”]









Vielen Dank für Ihre Nachricht

Wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren

Dols | Franzke

Schlüterstrasse 53

10629 Berlin

Tel. +49 30 30 61 23 45

Fax +49 30 30 61 23 46