Mein Geschäftspartner so gut wie pleite. Kann ich für ihn noch Leistungen erbringen?

Oder besteht die Gefahr, dass ich die Bezahlung später an den Insolvenzverwalter herausgeben muss?

Anfechtungsrechte des Insolvenzverwalters bei Geschäften, die kurz vor der Insolvenz stattgefunden haben, können mit Bargeschäften eingedämmt werden – entweder Vorschuss oder Barzahlung bei Erhalt der Ware / Leistung

Ist Ihnen bekannt, dass Ihr Geschäftspartner so gut wie pleite ist, sollten Sie nur noch auf Vorschuss arbeiten oder sich zeitgleich mit Übergabe der Ware bzw. Leistung in bar auszahlen lassen.

[dropcap]Tip[/dropcap]Bei Vorschusszahlung oder unmittelbarem Austausch von Leistung und Gegenleistung handelt sich um ein sogenanntes Bargeschäft, welches das Anfechtungsrecht des Insolvenzverwalters aushebelt.

Bei Bargeschäften besteht ein Anfechtungsrecht nur noch dann, wenn das Geschäft andere Gläubiger vorsätzlich benachteiligen sollte. Aber das muss Ihnen der Insolvenzverwalter nachweisen.

[button text=“mehr“ link=“http://dols-franzke.de/regelinsolvenz-tipps-zur-regelinsolvenz-fur-unternehmer-und-freiberufler/“ title=“Tipps zur Regelinsolvenz für Unternehmer und Freiberufler“]









Vielen Dank für Ihre Nachricht

Wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren

Dols | Franzke

Schlüterstrasse 53

10629 Berlin

Tel. +49 30 30 61 23 45

Fax +49 30 30 61 23 46