Mögliche Folgen, wenn GmbH-Geschäftsführer Vermögen verschweigt?

Der Geschäftsführer muss dem Insolvenzverwalter sämtliche Vermögensgegenstände mitteilen, die zur Insolvenzmasse zählen.

Der Tatbestand des Verheimlichens von Vermögensgegenständen kann zum Beispiel durch das Verschweigen von Anfechtungssachverhalten erfüllt werden.

Verheimlicht der Unternehmer zum Beispiel, dass er einem Gläubiger, der Kenntnis über die Zahlungsunfähigkeit hatte, unmittelbar vor der Insolvenz noch Sicherheiten eingeräumt hat, könnte das ein strafrechtliches Nachspiel haben.

[button text=”mehr” link=”http://dols-franzke.de/regelinsolvenz-tipps-zur-regelinsolvenz-fur-unternehmer-und-freiberufler/” title=”Tipps zur Regelinsolvenz für Unternehmer und Freiberufler”]









Vielen Dank für Ihre Nachricht

Wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren

Dols | Franzke

Schlüterstrasse 53

10629 Berlin

Tel. +49 30 30 61 23 45

Fax +49 30 30 61 23 46