Schritt 10: Den Antrag bei Gericht einreichen

10: Den Antrag bei Gericht einreichen

Nachdem die außergerichtliche Schuldenbereinigung beendet ist, übersenden wir den Insolvenzantrag an das zuständige Insolvenzgericht.
Wiederum ca. eine bis vier Wochen später, wird das Insolvenzgericht ein Insolvenzeröffnungsverfahren einleiten, das dem eigentlichen Insolvenzverfahren vorgeschaltet ist.

In dem Insolvenzeröffnungsverfahren wird der Gutachter als späterer Insolvenzverwalter ermitteln, ob das Insolvenzverfahren überhaupt eröffnet werden kann und Sicherungsmaßnahmen zum Erhalt der Insolvenzmasse anzuordnen sind.

Hierzu muss der Unternehmer zu einem Interview oder der Gutachter kommt in die Geschäftsräume, falls noch welche vorhanden sind.

Mit dem Insolvenzverwalter ist das ungefähr so, wie bei Rotkäppchen: Zu Beginn sind Insolvenzverwalter erfahrungsgemäß freundlich und hilfsbereit – sozusagen als guter Freund, dem man alle Sorgen und Geheimnisse anvertrauen kann.

Lassen Sie sich keinesfalls täuschen. Der Insolvenzverwalter vertritt die Gläubiger. Ihr weiteres Schicksal ist ihm völlig egal.

Schritt für Schritt









Vielen Dank für Ihre Nachricht

Wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren

Dols | Franzke

Schlüterstrasse 53

10629 Berlin

Tel. +49 30 30 61 23 45

Fax +49 30 30 61 23 46