Wie mit Eigenverwaltung den Betrieb erhalten?

Die Eigenverwaltung ist eine Alternative zur Insolvenz – Trotz Insolvenzverfahren darf der Unternehmer seinen Betrieb im eigenen Namen forführen – die eigentliche Sanierung erfolgt später per Insolvenzplan-Verfahren.

Im Normalfall wird dem Unternehmer mit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens die Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis über sein Vermögen entzogen und einem Insolvenzverwalter übertragen. Sind die Überlebenschancen aussichtsreich und soll der Betrieb fortgeführt werden, müsste der Insolvenzverwalter den Betrieb anstelle des Unternehmers fortführen. Das kann er aber nicht, weil ihm die Fach- und Branchenkenntnis fehlt.

Für derartige Situationen ist in der Insolvenzordnung die so genannte Eigenverwaltung gem. §§ 270 ff. InsO vorgesehen: Der Unternehmer behält sein Unternehmen, um es fortzuführen. Anstelle eines Insolvenzverwalters wird ihm ein Sachwalter zur Seite gestellt. Beispielsweise werden Arztpraxen häufig unter Eigenverwaltung gestellt.

Um anstelle eines Insolvenzverfahrens eine Eigenverwaltung zu erhalten, muss der betroffene Unternehmer die Gläubiger und das Insolvenzgericht von den Vorteilen der Eigenverwaltung überzeugen.

TIPP
Am besten verbindet er sein Eigenverwaltungs-Konzept mit dem Insolvenzantrag und reicht dieses gleichzeitig mit dem Insolvenzantrag beim Insolvenzgericht ein.

So ist gewährleistet, dass sein Verfahren von Beginn an “in die richtige Schublade” kommt. Das heißt, der Richter wird einen Insolvenzverwalter auswählen, welcher der Fortführung von Unternehmen grundsätzlich positiv gegenüber steht. Das wird die Erfolgsaussichten beträchtlich erhöhen.

Das Eigenverwaltungs-Konzept sollte gleich einem Business-Plan aufgebaut sein. Selbstverständlich unterstütze ich Sie bei der Erstellung eines solchen Konzeptes mit positiver Fortführungsprognose, möglicherweise in Zusammenarbeit mit Ihrem Unternehmensberater.

Wurde der Betrieb unter Eigenverwaltung gestellt, besitzt der Unternehmer teilweise die gleichen Rechte wie ein Insolvenzverwalter, was dem Unternehmen erhebliche Vorteile verschafft. Beispielsweise kann er beiderseits nicht erfüllte Verträge anulieren, Sicherungsgut verwerten, Prozesse aufnehmen usw.

Weiterer Vorteil: Der Unternehmer darf sich zum Bestreiten seines Lebensunterhaltes einen Gewinn entnehmen.
Nachdem die Eigenverwaltung eingerichtet ist und der Betrieb wieder ungestört läuft, wird überlicherweise ein Insolvenzplan erstellt, um die Gläubiger abzufinden und das Unternehmen entgültig zu sanieren.









Vielen Dank für Ihre Nachricht

Wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren

Dols | Franzke

Schlüterstrasse 53

10629 Berlin

Tel. +49 30 30 61 23 45

Fax +49 30 30 61 23 46