Wird mein Ehegatte das Haus verlieren, wenn ich Insolvenz anmelde?

Ich wusste schon immer, dass ich irgendwann pleite gehe. Deshalb habe ich mein Haus vor sechs Jahren auf meinen Ehegatten übertragen.Wird mein Ehegatte das Haus verlieren, wenn ich jetzt Insolvenz anmelde? Anfechtbar sind auch Rechtshandlungen, die zu einer vorsätzlichen Benachteiligung der Gläubiger führen. Darunter fallen alle Rechtshandlungen des Schuldners, die dieser in den letzten 10 Jahren vor dem Insolvenzantrag mit dem Vorsatz vorgenommen hat, seine Gläubiger zu benachteiligen.

Weitere Voraussetzung ist, dass der Empfänger der Leistung den Vorsatz des Schuldners kannte. Als Vorsatz gilt schon, wenn der Schuldner die Möglichkeit einer Gläubigerbenachteiligung lediglich in Kauf genommen hat.

Erkennt der Schuldner zwar die Möglichkeit einer Gläubigerbenachteiligung, hofft er jedoch ernsthaft, dass er die Insolvenz abwenden kann, liegt kein Vorsatz vor.

TIPP
Eine Anfechtung innerhalb der Zehnjahresfrist ist zumindest unter fremden Personen mangels Beweisbarkeit kaum möglich.









Vielen Dank für Ihre Nachricht

Wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren

Dols | Franzke

Schlüterstrasse 53

10629 Berlin

Tel. +49 30 30 61 23 45

Fax +49 30 30 61 23 46